Pound Fitness

Pound Fitness erobert langsam aber sicher Deutschland. Bereits in vorangegangenen Jahren rockte das peppige Workout die FIBO-Besucher. Mit den Drumsticks, sogenannten Ripstix, wird ordentlich auf die Pauke gehauen: Rhythmisches Trommeln kombiniert mit Elementen eines klassischen Cardiotrainings und Pilates- und Aerobicübungen beansprucht nahezu die gesamte Muskulatur und heizt der Kalorienverbrennung richtig ein. Je nach Intensität verbrennt man eine Trainingseinheit (etwa 45 Minuten) 400 bis 900 Kalorien.

Pound auf FIBO 2018

Rockiges Ganzkörpertraining

Im Inneren sind wir alle kleine Rockstars. Wer schon immer gerne mal trommeln wollte, ist bei Pound richtig. Zu lautstarken Rock-, Hip-Hop- und Elektrobeats wird in der Squat- oder Lunge-Position, auch im Sitzen und Liegen mit den Drumsticks gerockt. Die neongrünen Ripstix sind mit 100 Gramm etwas schwerer als normale Drumsticks und steigern durch das zusätzliche Gewicht den Trainingseffekt. Das rhythmische Trommeln verbessert die Konzentrationsfähigkeit und das Taktgefühl. Durch die trommelnden Bewegungen wird der Core aktiviert. Das Workout trainiert die Waden, die inneren und äußeren Oberschenkel als auch den Rumpf und den Rücken. Es strafft den Po und formt Arme und Schultern.

Musik zum Rocken

Wer sich zu steif für Zumba hält, sollte Pound Fitness versuchen. Der Fun-Faktor ist riesig. Das Pound Training ist perfekt, um ein bisschen Dampf abzulassen. Das Trommeln wird mit der Musik abgestimmt. Von Ariana Grand bis zu Rage Against the Machine ist alles an Musik dabei.

Wer hat den Fitnesstrend Pound erfunden?

Die beiden Erfinderinnen Kirsten Potenza und Cristina Peerenboom sind Hobby-Schlagzeuger. Die Idee für das Workout entstand durch einen Zufall: Während einer Jamsession ging der Hocker zu Bruch und Cristina spielte notgedrungen in der Squat-Position weiter das Schlagzeug. Der Muskelkater in Bauch und Beinen am Tag danach brachte die beiden US-Amerikanerinnen auf die Idee, daraus ein Fitnesstraining zu entwickeln. Damit war 2011 das rockige Fitnesstraining geboren. Inzwischen gibt es in über 70 Ländern 17.000 Instruktoren, die Woche für Woche Pound unterrichten.

Wo gibt‘s Pound in Deutschland?

Wo Trainer bereits Pound-Kurse in Deutschland geben, erfährt man auf der Website: https://poundfit.com/find-a-class/

Pound Trainer Ausbildung

Auf der Website von Pound gibt es die aktuellen Ausbildungen deutschlandweit: https://poundfit.com/instructor-training/

Pound auf Youtube

Jeder kann das Workout selbst daheim ausprobieren: es braucht nur eine Yogamatte und Kochlöffel und den Youtube-Kanal von Pound. Bei Rückenproblemen sind längere Kochlöffel bzw. Drumsticks von Vorteil, damit man sich nicht so tief runterbeugen muss. Wichtig ist, die Bewegungen nicht aus den Handgelenken, sondern aus den Schultern auszuführen!

Ready to rock!

Über js

Janine liebt Sport – solange es Spaß macht. Was wäre da besser als Zumba®, Bokwa® und andere Dance Workouts? Mit der richtigen Musik und Sportbekleidung macht es noch mal so viel Spaß.

Kommentare sind geschlossen.